Die Haushalt-Grundgebühr in Murgenthal wird auf 1. Januar 2022 um weitere 10 Prozentpunkte auf 42 Franken pro Semester gesenkt.
Abfall (Symbolbild).
Abfall (Symbolbild). - Eigenproduktion

Auf die geplante Erhöhung der Gebühren für die Grüngutabfuhr wird verzichtet. Zwar ist die Grüngutabfuhr derzeit nicht kostendeckend, jedoch hat der Eigenwirtschaftsbetrieb ein hohes Vermögen, das auf Empfehlung des eidgenössischen Preisüberwachers in den nächsten Jahren abgebaut werden soll.

Die Abfalltarife werden auf 1. Januar 2023 angepasst. Voraussichtlich wird die Anpassung nicht mit den bestehenden Tarifstrukturen möglich sein, so dass die Gemeindeversammlung im Jahr 2022 über die neuen, insgesamt reduzierten, Tarife beschliessen kann.

Die Abfallbewirtschaftung wird als Eigenwirtschaftsbetrieb geführt. Das heisst, alle Ausgaben müssen durch Einnahmen (hauptsächlich Gebühren) gedeckt werden.

Es dürfen keine Steuergelder in den Betrieb eingeschossen werden. Anderseits dürfen die Einnahmen nur für den Eigenwirtschaftsbetrieb verwendet werden. Gewinnausschüttungen zugunsten der Gemeinde als Eigentümerin des Betriebes sind unzulässig.

Mehr zum Thema:

Franken