Wie die Gemeinde Villmergen mitteilt, werden ab 1. Januar 2022 die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen für den Schulbereich stufengerecht zugeteilt.
Schulareal
Kinder gehen in die Schule. (Symbolbild) - Keystone

Die Führungsstrukturen der Aargauer Volksschulen werden neu organisiert. Die Aufgaben und Kompetenzen der Schulpflege gehen per 1. Januar 2022 an den Gemeinderat über.

Für die Erarbeitung und Begleitung der Umsetzungsmassnahmen hatte der Gemeinderat im Jahr 2020 eine Projektgruppe eingesetzt. Mitglieder der Projektgruppe sind René Schmidli (Gemeinderat und Ressortleiter Bildung; Vorsitz), Werner Brunner (Präsident Schulpflege), Iso Kalchofner (Gesamtschulleiter), Josef Kuratle (Gemeindeschreiber/Geschäftsleiter) und Livia Huwiler (Protokoll, ohne Stimmrecht).

Grundsätzliche Strukturen bleiben unverändert

Auf Antrag der Projektgruppe hat der Gemeinderat kürzlich die Umsetzungsmassnahmen beschlossen und per 1. Januar 2022 in Kraft gesetzt. An den grundsätzlichen Strukturen der Schule Villmergen wird nichts verändert.

Das Schulleitungskollegium (bestehend aus dem Gesamtschulleiter, den Stufenleitenden und der Leiterin Schulverwaltung) bewährt sich und wird beibehalten. Es handelt sich hier um das operative Führungsorgan der Schule.

Im Rahmen der neuen rechtlichen Grundlagen ab 1. Januar 2022 sind im Bereich der beschwerdefähigen schulischen Entscheide und im Bereich des Personalrechts teilweise Entscheidungsbefugnisse delegierbar. Der Gemeinderat hat auf Antrag der Projektgruppe für den Bereich der Schule ein eigenes Geschäfts- und Kompetenzreglement beschlossen.

Dieses lehnt sich an das bestehende Funktionendiagramm der Schule Villmergen an. Im neuen Geschäfts- und Kompetenzreglement Gemeinderat-Schule werden die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen stufengerecht zugeteilt.

Kaum Auswirkungen auf Schüler und Lehrer

Ebenso bildet das Organigramm der Schule Villmergen Bestandteil des Geschäfts- und Kompetenzreglements. Die Änderungen werden kaum – wenn überhaupt – Auswirkungen auf die Schüler, Erziehungsberechtigten und die Lehrpersonen haben.

Der Gemeinderat Villmergen – der Ressortleiter Bildung aber auch der Gesamtgemeinderat als Kollegium – wird sich ab 1. Januar 2022 vertieft mit der ihnen unterstellten Abteilung Bildung (Schule) auseinandersetzen. Dazu gehören neben strategischen und organisatorischen Fragen auch Belange mit pädagogisch-strategischem Hintergrund.

Schlanke und effiziente Führung

Der Gemeinderat hat darum beschlossen – auf Empfehlung der Projektgruppe – auf eine ständige, beratende Schulkommission zu verzichten. Projektbezogene Kommissionen werden als zielführender betrachtet und bei Bedarf befristet eingesetzt.

Damit wird eine schlanke Führung erreicht, so wie es Sinn und Zweck der neuen rechtlichen Bestimmungen ist. Die Schulpflege, die Schulleitungskonferenz, der Gemeinderat und die Projektgruppe sind überzeugt, mit den neuen Regelungen eine schlanke, effiziente und fachlich einwandfreie Führung der Villmerger Schule zu gewährleisten.

Mehr zum Thema:

Villmergen