Ryszard Komornicki wird künftig das Fanion-Team des FC Wohlen leiten.
suva
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone

Wie der Verein FC Wohlen auf seiner Webseite verlauten lässt, wird ein Bekannter künftig die Geschicke des Fanion-Teams des FC Wohlen leiten.

Mit Ryszard Komornicki hat sich die Führung des FC Wohlen für einen Cheftrainer entschieden, welcher einen grossen Erfahrungsschatz im Spitzenfussball sowohl als Trainer wie auch als ehemaliger Profispieler mit sich bringt.

Der FC Wohlen ist überzeugt, mit «Koko» die richtige Wahl getroffen zu haben, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Der 62-jährige Fussballkenner, bekannt als kluger Stratege und Motivator, konnte schon 2012 Erfolge mit dem FC Wohlen feiern und stand bereits bei namhaften Super League Teams wie dem FC Luzern, dem FC Aarau, aber auch international in Polen und Deutschland erfolgreich an der Seitenlinie.

Bei sämtlichen Trainerstationen hat er immer wieder den Fokus auf die Jugendförderung gelegt und junge Spieler gezielt in die 1. Mannschaft integriert. Dies war für den FC Wohlen schliesslich einer der ausschlaggebenden Punkte für die Trainer*innenwahl. Bereits am Montag, 19. Juli hat, er offiziell sein Traineramt übernommen. Dies mit Unterstützung des gesamten Trainer*innenstaffs, welcher – bis auf den Chefposten – ohne Änderungen bestehen bleibt.

Die Mannschaft wird nun die verbleibenden fünf Wochen Vorbereitung gezielt nutzen, um mit Elan, Motivation und taktischem Gespür in die neue Saison zu starten.

Mehr zum Thema:

Super League FC Luzern FC Aarau Trainer FC Wohlen