Der FC Sarmenstorf gewinnt mit 2:0 gegen den FC Windisch. Damit untermauert er seine Tabellenführung.
Fussball
Fussball. - Nau

Auch gegen den bisher noch ungeschlagenen FC Windisch ist der Blaus-Weiss-Express nicht zu stoppen. Die Sarmenstorfer feiern beim 2:0, vor einer beeindruckenden Kulisse auf dem Bühlmoos, den fünften Saisonsieg im fünften Spiel.

Die Platzherren starteten wie die Feuerwehr und hatten in den ersten fünf Minuten – sage und schreibe – drei Grosschancen. Zweimal scheiterte Fabio Huber vor dem Windischer Schlussmann.

Bereits in der 5. Minute traf Fabio Huber zum 1:0

Doch in der fünften Minute war es wieder Fabio Huber, der von Silvan Sigg mit einem weiten Abschlag perfekt lanciert wurde und zur verdienten 1:0 Führung einschob. Nach dem Startfurioso der Sarmenstorfer hatte dann Windisch für den Rest der ersten Halbzeit die Zügel in der Hand. Das Heimteam machte sich das Leben durch Ungenauigkeiten und unnötige Ballverluste selbst schwer.

So gelingt es den spielstarken Gästen vermehrt in den gegnerischen Strafraum zu gelangen, doch wirklich gefährlich werden konnte der FC Windisch nicht – entweder war die vielbeinige Sarmenstorfer Defensive zur Stelle oder die Windischer Abschlüsse waren zu wenig präzise. Die Mannschaften wechselten mit der knappen Führung für das Heimteam die Seiten.

Sarmenstorf dominiert die zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit wirkte der Tabellenführer Sarmenstorf dann wieder äusserst souverän und ging oftmals als Sieger aus den hart geführten Zweikampfduellen hervor. Auf echte Torraumszenen mussten die zahlreich erschienen Besucher auf dem Bühlmoos länger warten.

Nach einer guten Stunde konnte Sarmenstorf dann noch einmal entscheidend zulegen. In der 73. Minute verlängerte Fabio Huber einen weiten Ball auf den eingewechselten Jonas Furrer, der herrlich auf den mitgelaufenen Michi Stutz flankte.

Der Sarmenstorfer Mittelfeldmotor verwertete die Hereingabe eiskalt zum vielumjubelten 2:0. In den Schlussminuten verwalteten die Sarmenstorfer ihren Vorsprung geschickt und die einmal mehr starke Sarmenstorfer Abwehrreihe liess nichts mehr anbrennen.

Sarmenstorf geht ungeschlagen ins nächste Heimspiel

Fünfzehn Punkte aus den ersten fünf Begegnungen sprechen eine deutliche Sprache. Sarmenstorf grüsst mit fünf Punkten Vorsprung auf Schönenwerd-Niedergösgen vom 2. Liga – Leaderthron.

Nächsten Freitagabend spielen die Freiämter erneut auf dem heimischen Bühlmoos gegen das fünftplatzierte Fislisbach. Das Spiel beginnt um 20.15 Uhr.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Liga Sarmenstorf