Die Stadtpolizei Winterthur nahm in der Nacht auf den 24. Dezember einen mutmasslichen Sprayer fest. Es handelt sich um einen Wiederholungstäter.
benzin
Die Stadtpolizei Zürich im Einsatz. (Symbolbild) - Keystone

Kurz nach Mitternacht wurde der Stadtpolizei Winterthur gemeldet, dass im Bereich Wülflingerstrasse / Walkestrasse soeben gesprayt worden sei. Beim Eintreffen der Patrouille konnte der Meldeerstatter den Polizeifunktionären angeben, in welche Liegenschaft die Person verschwunden war. 

Nach kurzen Ermittlungen konnte der mutmassliche Täter, ein 23-jähriger Schweizer, an seinem Wohnort verhaftet werden. Er hatte vorgängig an diversen Örtlichkeiten Graffitis angebracht und zeigte sich gegenüber der Polizei geständig.

Bereits vor rund drei Monaten wurde der 23-Jährige im Zusammenhang mit dutzenden Sprayereien auf dem Stadtgebiet verhaftet. Die Ermittlungen durch Spezialisten der Stadtpolizei sind noch im Gange. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Zehntausend Franken.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken