Bei einem Balkonbrand in einem Mehrfamilienhaus ist am Dienstagabend, 12. Oktober, ein Sachschaden von über hunderttausend Franken entstanden.
Brand
Verletzte hat es keine gegeben. - Kantonspolizei Zürich

Kurz vor 22.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung eines Balkonbrandes in einem Mehrfamilienhaus ein. Die sofort ausgerückten Löschkräfte brachten den Brand rasch unter Kontrolle.

Sämtliche Bewohner konnten die Liegenschaft rechtzeitig verlassen; verletzt wurde niemand. In der betroffenen Wohnung blieben erhebliche Russ- und Rauchschäden zurück. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf über hunderttausend Franken geschätzt.

Die genaue Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Neben der Kantonspolizei Zürich waren die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur, die Stadtpolizei Winterthur sowie mehrere Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Franken Sachschaden