Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag, 25. Mai, in Neftenbach Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und einen Raser sowie zwei Schnellfahrer gestoppt.
gebüsch
Die Zürcher Polizei im Einsatz. (Archivbild) - Keystone Symbolbild

Verkehrspolizisten der Kantonspolizei Zürich führten im Ausserortsbereich Geschwindigkeitskontrollen durch. Gegen 20.30 Uhr passierte ein Automobilist die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 161 km/h und überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 81 km/h.

Er wurde angehalten und zur Befragung in den Polizeiposten gebracht. Der Führerausweis wurde ihm vorläufig abgenommen.

Gegen den 54-jährigen deutschen Staatsangehörigen, welcher im Kanton Zürich wohnhaft ist, wird bei der Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen eines Raserdelikts eingeleitet. Ein 61-jährer Autolenker aus der Türkei missachtete die Höchstgeschwindigkeit gleich zweimal; er war mit 105 km/h Richtung Aesch unterwegs und passierte die Kontrollstelle kurze Zeit später mit einer Geschwindigkeit von 113 km/h in der Gegenrichtung.

Nach Abzug der Messtoleranz war er demnach mit 22 km/h beziehungsweise 30 km/h zu schnell unterwegs. Wegen Grober Verletzung der Verkehrsregeln wird er bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.

Ebenso wurde ein 55-jähriger Lenker eines Personenwagens angehalten, welcher mit einer Geschwindigkeit von 107 km/h unterwegs war. Gegen ihn wird wegen Verletzung der Verkehrsregeln zuhanden des zuständigen Statthalteramtes rapportiert.