Die erste Etappe der Bauarbeiten zur Erschliessung der Rudolf-Diesel-Strasse in Winterthur mit Abwärme hat begonnen und dauert bis Mitte Dezember 2021.
Stadtrat Stefan Fritschi legt Hand an: Die neuen Wärmeleitungen werden Abwärme der KVA künftig zum Quartierwärmeverbund Waser führen. - Juliana Müller

Die Bauarbeiten zur Erschliessung der Rudolf-Diesel-Strasse mit Abwärme aus der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) haben begonnen. Aufgrund der Arbeiten wird die Rudolf-Diesel-Strasse nur einseitig befahrbar sein.

Auch die Buslinien 5 und 7 werden vom 4. Oktober bis 17. Dezember 2021 umgeleitet. Für die Haltestellen «Rudolf-Diesel» wie auch «Grüze-Märkte» werden Ersatzhaltestellen signalisiert. Ab 4. Oktober 2021 baut Stadtwerk Winterthur neue Wärmeleitungen in der Rudolf-Diesel-Strasse.

Bauarbeiten in zwei Etappen

Zum Start der Arbeiten hat Stadtrat Stefan Fritschi, Vorsteher des Departements Technische Betriebe, die ersten Baggerschaufeln gleich selbst ausgehoben. Die Bauarbeiten werden in zwei Etappen ausgeführt: Die erste Etappe endet voraussichtlich am 17. Dezember 2021, die zweite Etappe ist für März bis Mai 2022 vorgesehen.

Während der Bauarbeiten wird die Rudolf-Diesel-Strasse im Bereich der Baustelle von der Industriestrasse in Richtung Seenerstrasse als Einbahnstrasse geführt. Die Zufahrt zu den Liegenschaften ist jederzeit möglich, wenn auch zeitweise erschwert.

Die stadteinwärts führenden Linien 5 und 7 werden während dieser Zeit über die Grüzefeldstrasse umgeleitet. Die Haltestellen «Rudolf-Diesel» und «Grüze-Märkte» Richtung Hauptbahnhof werden zu den Haltestellen «Scheidegg» und «Strahlegg» der Linie 3 verschoben. Alle Verkehrsänderungen sind signalisiert.

Zusammenschluss mit Quartierwärmeverbund Waser

Die Erschliessung des Gebiets Rudolf-Diesel-Strasse dient mittelfristig zur Nutzung der Abwärme aus der Rauchgasreinigungsanlage der KVA: 2028 wird diese ersetzt und die Abwärme wird ab dann genutzt. Gleichzeitig wird Stadtwerk Winterthur das Gebiet Rudolf-Diesel-Strasse mit dem in der Nähe liegenden Quartierwärmeverbund (QWV) Waser zusammenschliessen.

Mit dem Bau der Wärmeleitungen in der Rudolf-Diesel-Strasse und dem Zusammenschluss mit dem QWV Waser wird der Weg in Richtung klimafreundliche Stadt mit erneuerbarer Wärmeversorgung weiterverfolgt. Indem die Stadt Winterthur eine eigene Liegenschaft, die Schule für Berufsvorbereitung «Profil. Grüze», an das Wärmenetz anschliesst, nimmt sie ihre Vorbildrolle für eine ökologische Wärmeversorgung wahr.