Wie der Stadtrat Willisau informiert, wurde der Kulturpreis 2022 an Irene Brügger für ihr langjähriges, vielfältiges kulturelles Schaffen verliehen.
Pokal (Symbolbild)
Pokal (Symbolbild) - shutterstock

Der Stadtrat Willisau hat auf Empfehlung der Kulturkommission der Stadt Willisau beschlossen, Irene Brügger mit dem Kulturpreis 2022 auszuzeichnen. Die Auszeichnung würdigt ihr langjähriges kulturelles Schaffen als Musikerin, Kolumnistin, Schauspielerin und Zeichnerin – ein Gesamtkunstwerk mit nationaler Ausstrahlung. Ob als Frölein Da Capo, Einfrauorchester, als Kolumnistin, Schauspielerin oder Zeichnerin, Irene Brüggers kulturelles Schaffen ist vielfältig und durchwegs hochprofessionell.

Spätestens seit ihren Auftritten bei Giacobbo/Müller im Schweizer Fernsehen ist Irene Brügger schweizweit in der Kleinkunstszene verankert. Umso wertvoller ist es, dass sie nach wie vor mit ihrer Familie in Willisau lebt und auch hier zu sehen und zu hören ist. Als positive Botschafterin trägt sie den Namen Willisau in die ganze Schweiz. Der Termin der feierlichen Preisübergabe wird zu einem späteren Zeitpunkt publiziert.

Mehr zum Thema:

Willisau