Das Modernisierungsprojekt «Gemeindehaus» in Zell soll effizient umgesetzt werden. Am 13. Juni 2021 wurde der Bruttokredit über 2,355 Millionen genehmigt.
Südostansicht.
Südostansicht. - Gemeinde Zell ZH

Das Zeller Gemeindehaus wurde vor einem Vierteljahrhundert gebaut und ist in die Jahre gekommen. An der Urnenabstimmung vom 13. Juni 2021 wurde der Bruttokredit über 2,355 Millionen Franken mit rund 59 Prozent Ja-Stimmen genehmigt.

Die Rechtskraftbescheinigung wurde durch den Bezirksrat Winterthur am 26. Juli 2021 ausgestellt. Das ausgearbeitete Projekt kann nun mit einem professionellen Baumanagement umgesetzt werden.

Zur Projektumsetzung hat der Gemeinderat eine dreiköpfige Baukommission eingesetzt, bestehend aus zwei Gemeinderatsmitgliedern und einem Verwaltungsmitarbeiter (Gemeinderat Markus Kernen, Gemeinderat Stefan Deinböck und Bausekretär Werner Rosshuber).

Diese Baukommission wird die Interessen der Gemeinde Zell mit vollumfänglichen Kompetenzen wahrnehmen und die Projektumsetzung effizient vorantreiben.

Mehr zum Thema:

Franken