Wie die Gemeinde Birwinken mitteilt, möchte sie die Bürger über die Entwicklungen im Strommarkt und über die Strompreise für das Jahr 2023 informieren.
Die Strompreise steigen
Die Strompreise steigen - AFP/Archiv
Ad

Der totale Endkundenpreis erhöht sich im Vergleich zu 2022 um 2,8 Rappen pro Kilowattstunde oder zwischen 15 und 18 Prozent je nach Kundengruppe. Die Strompreise sind unterteilt in Energie, Netznutzung und Abgaben.

Wie diversen Medienberichten bereits entnommen werden konnte, sind die Energiemarktpreise insbesondere durch die angespannte geopolitische Lage in Europa deutlich (mehrere Hundert Prozent) angestiegen. Davon bleiben auch die technischen Werke Birwinken und letztlich die Bürger als Kunden nicht verschont. Erfreulicherweise befinden sich die technischen Werke Birwinken dank der strukturierten Beschaffungsstrategie bei der EKT Energie AG in einer im Marktvergleich sehr guten Beschaffungssituation.

Folglich kommt es zwar zu einer deutlichen, im Marktvergleich dennoch moderaten Energietariferhöhung um 2,5 Rappen pro Kilowattstunde. Die Netznutzung konnte erfreulicherweise in einem Umfeld von leicht gestiegenen Vorliegerkosten (EKT, Axpo) unverändert belassen werden. Einzig die nationale Abgabe für die Systemdienstleistung wurde durch die Swissgrid um 0,3 Rappen pro Kilowattstunde erhöht. Ebenfalls unverändert bleiben die weiteren Abgaben, namentlich der nationale Netzzuschlag für erneuerbare Energie sowie die lokale Abgabe an das Gemeindewesen.

Für die überschüssige Energie aus der Produktion von Photovoltaikanlagen bis zu einer Wechselrichterleistung von 30 kVA, welche die Energie und den ökologischen Mehrwert mit einem HKN-Vertrag der Gemeinde überlassen, vergütet das Werk weiterhin zehn Rappen pro Kilowattstunde (Energie plus ökologischer Mehrwert).

Auch 2023 vergleichsweise gute Strompreise

Wie die detaillierten Veränderungen pro Tarif ausfallen, sind der Differenz aus dem Preisblatt 2022 und dem Preisblatt 2023 zu entnehmen. Die Gemeinde freut sich, auch 2023 vergleichsweise gute Strompreise anbieten zu können. Aufgrund der angespannten Versorgungssituation und im Sinne der Nachhaltigkeit bittet die Gemeinde die Bürger jedoch um einen verantwortungsvollen Stromverbrauch.

Im Namen des Gemeinderates und der technischen Kommission wird sich herzlich für das von entgegengebrachte Vertrauen bedankt.

Mehr zum Thema:

Swissgrid Energie Birwinken