Infolge Sekundenschlaf verursachte ein Autofahrer am Mittwoch, 29. September, in Erlen einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.
Unfall
Beim Unfall wurde niemand verletzt. - Kantonspolizei Thurgau

Ein 18-jähriger Autolenker fuhr gegen 17.30 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Amriswil. Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab er an, dass er ausgangs Dorf kurz eingeschlafen sei.

Dabei geriet über die Gegenfahrbahn und kollidierte im angrenzenden Wiesland mit einem Kandelaber. Der Nordmazedonier wurde nicht verletzt. Es entstand Schaden von mehreren Tausend Franken.

Der Führerausweis auf Probe wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Franken