Wie die Gemeinde Wald ZH mitteilt, steht ab 13. August 2022 für Sammler die Kontrollstelle in der Schlipfstrasse zur Verfügung.
Amtliche Pilzkontroll- und Beratungsstelle
Ein Pilz steht im Wald (Symbolbild). - Gemeinde Chur

Die Kontrollstelle für den Kontrollkreis Wald und Fischenthal ist ab 13. August 2022 in der Schlipfstrasse 10 in Wald jeweils Samstag und Sonntag von 17 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung mit dem Pilzkontrolleur Domenico Orlando, Walderstrasse 41b in 8340 Hinwil, geöffnet. Je nach Pilzvorkommen, spätestens jedoch per Ende November 2022 können Sammler ihre Pilze kontrollieren lassen.

Vom 1. bis 10. des Monats bleibt die Pilzkontrollstelle geschlossen. Die ausgestellten Kontrollscheine sind nur 24 Stunden gültig. Zur Kontrolle ist das gesamte Sammelgut vorzuweisen. Kauf, Verkauf sowie das Verschenken von Pilzen ohne Kontrollschein ist verboten. Die Konsumenten werden in ihrem eigenen Interesse ersucht, von der Kontrolle Gebrauch zu machen und nur kontrollierte Pilze zu geniessen.

Das Sammeln der Pilze in Plastiksäcken ist zu unterlassen, da sonst das ganze Sammelgut konfisziert werden muss. Die Sammler werden gebeten, sich strikte an die Kontrollzeiten zu halten. Es dürfen laut Auszug aus der Pilzschutzverordnung im Kanton Zürich ab 1. Juni 1983 nur dem Sammler bekannte Pilze gesammelt werden.

Das mutwillige Zerstören von Pilzen ist verboten. Eine Person darf pro Tag nicht mehr als ein Kilo Pilze sammeln. In der Zeit vom ersten bis zum zehnten Tag jeden Monats dürfen keine Pilze gesammelt werden, daher bleiben die Pilzkontrollstellen in dieser Zeit geschlossen.

Mehr zum Thema:

Fischenthal Verkauf