In der Nacht auf Dienstag wurden die Kantone Thurgau und Zürich von heftigen Niederschläge heimgesucht. Die Region Wald ZH kriegte das Unwetter zu spüren.
Kamerun
Dunkle Regenwolken (Symbolbild). - dpa

Starke Niederschläge haben am Montagabend in der Nordostschweiz zu überfluteten Strassen geführt. Auch das Steinenbachtal blieb vom Starkregen und Hagel nicht verschont.

Die Feuerwehr Turbenthal-Wila-Wildberg war mit 15 Einsätze innert 15 Minuten im Dauereinsatz. Mehrere Erdrutsche verschütteten die Strassen wodurch es zu Strassensperrungen kam.

70 Einsatzkräfte der Feuerwehr TWW standen zur Verfügung. Zusätzlich leistete die Feuerwehr Bauma mit rund 30 Personen Nachbarschaftshilfe.

Auch Spezialisten, Geologen, und Vertreter der Gemeinden Turbenthal und Wila waren vor Ort.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Unwetter