Wie die Gemeinde Raron berichtet, wird die grosse Brücke «Gesch» aufgrund von Sanierungs- und Umbauarbeiten vom 10. Januar bis zum 22. Februar 2022 gesperrt.
Bassersdorf
Strassenschilder signalisieren eine Baustelle. (Symbolbild) - Keystone

Gemäss Mitteilung der Dienststelle für Nationalstrassenbau wird die grosse Brücke «Gesch» aufgrund von Sanierungs- und Umbauarbeiten vom 10. Januar bis zum 22. Februar 2022 auf einem Teilabschnitt nicht befahrbar sein.

In diesem Zeitraum ist die Brücke zwischen der Abzweigung zum Belagswerk und der Rampe Ost für den gesamten Verkehr, wie auch für Fussgänger, gesperrt. Zudem ist die Brücke auf einer Länge von circa 40 Metern nur einspurig befahrbar.

Es kommt zu temporären Umleitungen

Als Folge dieser nötigen Baumassnahmen wird der Verkehr temporär umgeleitet. Fahrzeuge von Sierre her müssen die Rampe Ost nutzen, um in Richtung Niedergesteln oder Raron fahren zu können. Aus diesem Grund müssen sie dann im Kreisel geradeaus in Richtung Raron fahren und anschliessend links auf die Rampe Ost abbiegen.

Das Gleiche gilt für den Verkehr aus der Gegenrichtung (von Niedergesteln und Raron in Richtung Sierre), welcher vorübergehend via Rampe Ost auf die T9 auffahren muss. Damit alle Abbiegevorgänge bei der Kreuzung der Rampe Ost mit der T9 möglich sind, wurde dieser Knoten bereits neu markiert.

Der einspurige Bereich auf der Brücke wird mittels Lichtsignalsteuerung und Einbahnverkehr geregelt. Die Wartezeiten werden sich aufgrund der kurzen Distanz des Einspurbereichs in Grenzen halten.