Beim Durchlass des Attenbachs in Gommiswald wurden Schäden festgestellt. Zum Sanierungsprojekt kann man bis zum 31. Mai 2022 mitwirken.
Landschaftsbild in Gommiswald im Kanton St.Gallen.
Landschaftsbild in Gommiswald im Kanton St.Gallen. - Nau.ch / Simone Imhof

Wie die Gemeinde Gommiswald informiert, wurden beim Durchlass des Attenbachs bei der Ernetschwilerstrasse beim Auslauf Unterspülungen der Sohlenpflästerungen festgestellt. Zudem ist die rechte (in Fliessrichtung) Ufermauer zum Gewässer hin abgekippt.

Eine Beurteilung vor Ort hat gezeigt, dass die bisherige Schwelle im Verlauf der letzten Jahre unterspült wurde. Der Durchlass verfügt ein hohes Längsgefälle mit Sohlenpflästerung, was zu einer hohen Fliessgeschwindigkeit führt. Bei Niederwasserabfluss ist nach der Sohlenpflästerungen ein Kolkloch vorhanden.

Im Hochwasserfall ist anzunehmen, dass die Art natürliche Gegenschwelle des Kolkes weggespült wird und die Energievernichtung nicht über das Wasserpolster erfolgen kann. Dies hat zu Unterspülungen der Bauwerke geführt.

Der Auslauf des Attenbachs soll entsprechend saniert werden. Für dies wurde ein entsprechende Sanierungsprojekt ausgearbeitet. Damit sich die Bevölkerung bei der Planung in geeigneter Weise einbringen kann, führt die Gemeinde das Mitwirkungsverfahren durch.

Man kann online mitwirken

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, beim Planungsprozess mitzuwirken. Die Unterlagen können auf der Gemeindewebseite eingesehen werden. Anregungen und Vorschläge können vom 2. Mai bis spätestens 31. Mai 2022 direkt über das Mitwirkungsportal eingegeben werden.

Mehr zum Thema:

Gommiswald