Der Gastrobetrieb im Gemeinschaftszentrum Volketswil wurde umgebaut. Das neue Café «N’AU» öffnet diesen Sommer seine Pforten – mit hausgemachtem Fladenbrot.
Volketswil
Gemeinschaftszentrum – Volketswil. - Nau.ch/ManuelWalser

Die Gemeinde Volketswil hat es Anfang Jahr bereits angekündigt: Im Sommer soll der Gastrobetrieb im Gemeinschaftszentrum «In der Au» in einem neuen, moderneren Kleid wiedereröffnet werden.

Aus mehreren Bewerbungen hat der Gemeinderat die Firma «this is us GmbH» aus Zürich als neuen Mieter ausgewählt.

Café «N’AU» Volketswil
Das Café «N’AU» bietet unter anderem hausgemachtes Fladenbrot an. - ZVG

Sofern der Umbau nach Plan verläuft, kann am 22. Juni 2021 eröffnet werden. «Am 26. August feiern wir am Abend dann offiziell unsere Eröffnung», wie Verantwortlicher Thomas Andermatt erklärt.

Hausgemachte Fladenbrote im Café «N’AU»

Hervorzuheben sei die Tatsache, dass es sich beim Betrieb nicht um ein Restaurant, sondern um ein Café handelt, in dem aber auch gespiesen werden kann. «Wir bieten hausgemachte Fladenbrote, Salate, Frühstück und natürlich hausgemachte Getränke an, Kaffee und Kuchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wir arbeiten mit lokalen Lieferanten, die wir persönlich kennen.»

Café «N’AU» Volketswil
Auch an hausgemachten Getränken wie Eistee soll es nicht fehlen. - ZVG

Das Angebot werde bewusst klein gehalten, dennoch gibt es für jede Tageszeit etwas Passendes.

Die aktuellen Zeiten sind gerade für die Gastronomiebranche nicht einfach, das ist auch den neuen Betreibern bewusst. «Wir erachten aber das Café ‹N’AU› also grosse Chance, auch als Ort, wo man sich wieder treffen kann.»

Mehr zum Thema:

Kaffee Volketswil