Zwei Personenwagen krachten am späten Sonntagnachmittag in Mönchaltorf frontal ineinander – drei Personen wurden verletzt.
Bei der Frontalkollision wurden drei Personen verletzt. - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntagnachmittag stiessen in Mönchaltorf ZH zwei Autos frontal zusammen.
  • Ein 46-jähriger Lenker geriet mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn.
  • Der Unfall forderte drei Verletzte.

Ein 46-Jähriger fuhr sonntags kurz vor 18.30 Uhr mit seinem Pkw auf der Usterstrasse in Richtung Mönchaltorf ZH. Sein Fahrzeug geriet in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn.

Es kam zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 82-jährigen Lenkers und dessen 79-jährigen Beifahrerin.

Per Rettungshelikopter von Mönchaltorf ins Spital geflogen

Der 46-Jährige musste mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden. Bei ihm wurde durch die Staatsanwaltschaft See/Oberland eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Die 79-jährige Frau und der 82-jährige Mann mussten mit mittelschweren Verletzungen mit Rettungswagen in ein Spital gefahren werden. Wegen des Unfalls sperrte die Feuerwehr die Usterstrasse in Mönchaltorf im Bereich der Unfallstelle für rund drei Stunden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Staatsanwaltschaft, die Feuerwehr, eine Notärztin, drei Rettungswagen und die Rega im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, mit der Kantonspolizei Zürich, 044 938 85 00, Kontakt aufzunehmen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Rega