Vom 1. bis 15. November werden die Pfäffiker- und Usterstrasse in der Gemeinde Uster gesperrt. Auch sämtliche Zufahrten und Einmüdungen werden gesperrt.
FDP
Das Ortsschild in Uster. - Nau.ch / Manuel Walser

Ursprünglich hatte das kantonale Tiefbauamt für die Belagsarbeiten eine Teilsperrung der Pfäffiker- und Usterstrasse von jeweils einer Fahrspur vorgesehen. Aus Gründen der Effizienz sowie der Verkehrs- und Arbeitssicherheit hat es nun aber entschieden, die Belagsarbeiten unter einer Vollsperrung auszuführen.

Dies reduziert die Verkehrsbehinderung für alle Verkehrsteilnehmenden und Anwohnenden von geplanten vier auf zwei Wochen. Die Vollsperrung beginnt am Montag, 1. November, 5 Uhr, und dauert bis Montag, 15. November 2021, 5 Uhr. Witterungsbedingte Verschiebungen bleiben vorbehalten.

Die Rad- und Gehwege stehen weiterhin zur Verfügung

Die Sperrung der Pfäffiker-, Usterstrasse gilt für den motorisierten Individualverkehr. Dieser wird grossräumig über Wetzikon und Fehraltorf umgeleitet. Sämtliche Einmündungen der Gemeindestrassen in die Pfäffiker-, Usterstrasse sowie die Zufahrten zu den Liegenschaften im Bauabschnitt sind ebenfalls gesperrt.

Für Fussgänger und Velofahrende steht der Rad- und Gehweg zur Verfügung. Dieser muss mit der nötigen Aufmerksamkeit und Vorsicht benützt werden, da dieser teilweise auch vom Postauto befahren wird.

Denn während der Bauzeit verkehrt die Buslinie 830 fahrplanmässig. Die Haltestellen «Faichrüti» und «Ruetschbergstrasse» können normal bedient werden.

Mehr zum Thema:

Postauto