Der FC Thun Berner Oberland spielt am Dienstag, 14. September 2021, gegen Stade Lausanne-Ouchy.
FC Thun
Andres Gerber ist Sportchef des FC Thun. - Keystone

Der nächste Gegner des FC Thun Berner Oberland heisst Stade Lausanne-Ouchy. Bei der Partie morgen Abend, 14. September 2021, in der Stockhorn Arena handelt es sich um das Nachtragsspiel, welches ursprünglich am 27. August 2021 geplant war und aufgrund der Quarantäne der Waadtländer verschoben werden musste. Anspielzeit ist um 20 Uhr.

Nach über einem Monat und drei Auswärtsspielen in Serie spielt die 1. Mannschaft erstmals wieder zu Hause in der Stockhorn Arena. «Die Spieler freuen sich sehr vor dem eigenen Publikum zu spielen. Die Motivation ist mit den Fans im Rücken sicherlich noch etwas grösser, sagt FC Thun Sportchef Dominik Albrecht.

Starker Gegner wird eine starke Partie abverlangen

Mit Stade Lausanne-Ouchy ist ein Gegner zu Gast, welcher letzte Saison mit Platz drei in der Challenge League die Experten überrascht hat und auch in der neuen Saison erfolgreich gestartet ist. «Stade Lausanne-Ouchy schwebt immer etwas unter dem Radar, da sie noch nicht lange Teil der Challenge League sind», betont Albrecht. Er erwartet jedoch einen starken Gegner und entsprechend eine schwierige Partie.«

Wenn wir aber unsere Fähigkeiten auf den Platz bringen, bin ich überzeugt, dass wir ein positives Resultat erreichen werden». Das Spiel FC Thun Berner Oberland gegen Stade Lausanne-Ouchy startet morgen Abend um 20 Uhr.

Mehr zum Thema:

Challenge League FC Thun Berner Oberland