Der Gemeinderat von Langnau am Albis hat für alle Gemeindeliegenschaften die solare Nutzbarkeit prüfen lassen. Die Studie zeigt Potenziale und Grobkosten auf.
Encavis
Ägypten kann mit Solarenergiekollektoren Strom produzieren. (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Langnau am Albis berichtet, hat der Gemeinderat für alle Gemeindeliegenschaften die solare Nutzbarkeit prüfen lassen. Ein wichtiger Beitrag zur CO2-Reduktion kann mit der Nutzung des Solarpotenzials erfolgen. Liegenschaften können mit Photovoltaik-Anlagen (PVA) zur Stromproduktion oder mit Solarkollektoren zur Wärmeerzeugung für Warmwasser oder Heizungsunterstützung ausgerüstet werden.

Solarkollektoren sind bereits beim Hallenbad, beim Gemeindehaus und beim Schulhaus Im Widmer (neuer Anbau) vorhanden. Bis jetzt betreibt die Gemeinde keine eigenen PVA, hat aber die Dachflächen des Mehrzweckgebäudes und der Scheune in der Schwerzi zur Verfügung gestellt.

Auf Grund der aktuell tiefen Rückliefertarife rechnet sich die Solarstrom-Produktion vor allem, wenn der Strom selbst konsumiert werden kann. Das Potenzial für den Eigenverbrauch ist daher neben dem eigentlichen Solarpotenzial ein wichtiger Entscheidungsfaktor für den Gemeinderat.

Ergebnis der Potenzialanalyse wird bei zukünftigen Vorhaben vertieft geprüft

Das Dach vom Mehrfamilienhaus in der Heuackerstrasse 3 soll realisiert werden. Kleine PVA zusätzlich zu den vorhandenen Solarkollektoren. Der Solarstrom kann vom Hallenbad-Betrieb verbraucht werden.

Auf dem Flachdach Wolfgraben IV sollte die Montage sehr einfach sein und durch die gleichzeitige Ausführung erhöht sich das Solar-Auftragsvolumen, wovon sich der Gemeinderat einen günstigeren Preis erhofft.

Der Strom kann im ganzen Schulareal Wolfgraben verbraucht werden, da bereits heute alle Schulhäuser über einen einzigen Stromzähler erschlossen sind. Der vorhandene Solarkollektor beansprucht nur einen kleinen Teil des Daches. Die Restfläche soll für die Stromproduktion genutzt und soweit möglich im Schulhaus Im Widmer verbraucht werden.

Zudem wird das Ergebnis der Potenzialanalyse bei allen zukünftig anstehenden Vorhaben im Rahmen der Projektierung vertieft geprüft.

Mehr zum Thema:

Studie