In einem Mehrfamilienhaus in Oberentfelden brach am Freitag, 8. Oktober, ein Brand aus. Dieser verwüstete die Wohnung. Es entstand beträchtlicher Schaden.
Kantonspolizei Aargau
Drei Wohnungen sind bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. - Kantonspolizei Aargau

Der Brand brach am Freitag in einem Mehrfamilienhaus im Erlengut in Oberentfelden aus. Eine Drittperson bemerkte dies und alarmierte kurz nach 10 Uhr die Feuerwehr.

Diese war rasch vor Ort und konnte das Feuer in Kürze löschen. Vier Personen zeigten Anzeichen einer Rauchgasvergiftung.

Diese wurden durch die Ambulanz ins Spital gebracht. Der Brand zog die betroffene Wohnung sowie das ganze Mehrfamilienhaus stark in Mitleidenschaft.

Drei Wohnungen sind bis auf Weiteres, aufgrund von Brand-, Russ- und Rauchschaden, nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Feuer