Am Samstagabend, 13. Februar, ist in Steffisburg eine Fussgängergruppe mit einem Pony von einem Auto erfasst worden. Drei Personen wurden dabei verletzt.
Mörigen
Kantonspolizei Bern. - Kantonspolizei Bern

Am Samstagabend, um 18.30 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach es auf der Hombergstrasse in Steffisburg zu einem Unfall gekommen sei. Gemäss ersten Abklärungen beabsichtigte eine Fussgängergruppe, welche ein Pony mit sich führte, die Hombergstrasse auf Höhe eines Feldweges zu überqueren, als die Gruppe und das Pony aus noch zu klärenden Gründen von einem in Richtung Steffisburg fahrenden Auto erfasst wurden.

Bei der Kollision wurden zwei Kinder und die erwachsene Begleitperson leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung durch Drittpersonen mit zwei Ambulanzen ins Spital gebracht. Ein weiteres Kind sowie die Autolenkerin blieben unverletzt. Das Pony wurde schwer verletzt, ein aufgebotener Tierarzt konnte indes nur noch seinen Tod feststellen.

Der genaue Hergang wird nun von der Kantonspolizei Bern untersucht. Zur Sicherung der Unfallspuren wurde der entsprechende Strassenabschnitt kurzzeitig gesperrt.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Tod Verkehrsunfall