Wie die Gemeinde Heimberg informiert, wird die Bushaltestelle Aarhölzliweg um rund 40 Meter nach Norden verschoben und hindernisfrei ausgebaut.
Ortstafel von Heimberg. – Heimberg
Ortstafel von Heimberg. – Heimberg - nau.ch / Ueli Hiltpold

Der Gemeinderat Heimberg hat beschlossen, die Bushaltestelle Aarhölzliweg der STI-Buslinie Nummer drei in Heimberg um rund 40 Meter nach Norden zu verschieben, um diese definitiv und hindernisfrei bauen zu können. Die Verschiebung betrifft die Haltestelle in beide Fahrtrichtungen.

Für den definitiven Bau dieser Bushaltestelle war der Erwerb des Grundstücks Nummer 2073 (Parkplatz-Parzelle) im Bereich der Liegenschaft Alpenstrasse nötig. Dieses Grundstück bietet sich für die gesetzlich vorgeschriebene behindertengerechte Ausgestaltung der gut frequentierten Bushaltestelle mit Personenunterstand und Sitzbank an.

Die gegenüberliegende Haltestelle wird gegenüber der Parzelle 2073 auf dem Trottoir realisiert. Da diese vor allem als Ausstiegshaltestelle genutzt wird, wird auf dieser Seite auf den Bau eines Unterstandes verzichtet.

Der Beginn der Bauarbeiten wird erfolgen, sobald das entsprechende Baugesuch bewilligt vorliegt. Dies dürfte voraussichtlich frühestens ab November 2022 der Fall sein. Der Gemeinderat freut sich, für die Benützer dieser Bushaltestelle zukünftig optimale Bedingungen für ihre Fahrten nach oder von Thun bieten zu können.

Mehr zum Thema:

Heimberg