Mehr Sichtbarkeit im Strassenverkehr bedeutet mehr Sicherheit. Dazu gibt die Gemeinde Hombrechtikon der Bevölkerung einige hilfreiche Sicherheitstipps.
Ortsstrasse der Gemeinde Hombrechtikon.
Ortsstrasse der Gemeinde Hombrechtikon. - Nau.ch / Simone Imhof

Die Gemeinde Hombrechtikon gibt Sicherheitstipps zur Sichtbarkeit auf den Strassen. So schreibt die Gemeinde, wer dunkel gekleidet ist, wird bei Dämmerung, schlechter Sicht oder in der Nacht von anderen Verkehrsteilnehmenden leicht übersehen.

Abhilfe schafft helle Kleidung. Die erkennt man in der Dunkelheit bereits aus doppelter Entfernung. Noch besser sind Reflektoren, damit wird man bereits aus dreifacher Entfernung gesehen. Und wer reflektierende Arm- und Fussbänder trägt, erhöht den Faktor sogar auf vier bis fünf.

Die Gemeinde empfiehlt sich ausreichend auszurüsten

Wer zu Fuss oder auf einem Zweirad unterwegs ist, macht sich also am besten mit leuchtenden Farben, reflektierenden Materialien und heller Kleidung sichtbar. Mit Trottinett und Co. muss man bei schlechter Sicht oder Dunkelheit darauf achten, dass man sich selbst oder das Gefährt zusätzlich mit Lichtern ausrüstet, vorne weiss, hinten rot.

Saubere Scheinwerfer – damit die Lichter die Wirkung entfalten können – sowie regelmässige Kontrollen erhöhen die Sicherheit zusätzlich. Bei Velo und E-Bike helfen neben der vorgechenreflektoren und reflektierende Pneus. Im Auto und auf dem Motorrad ist Licht am Tag und in der Nacht vorgeschrieben.