Wie der Verein FC Widnau berichtet, schliesst der FC Widnau das Turnier im Rebstein auf dem schwachen siebten Rang.
suva
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone
Ad

Der FC Widnau schliesst das Turnier auf dem schwachen siebten Rang ab. Die Jungs von der Aegeten reisten am 3. Spieltag mit einem Mixteam an. Sechs Spieler der 2. Mannschaft und sechs Spieler vom Uas konnten die Niederlage gegen den FC Au-Berneck 05 1:2 nicht verhindern.

Beim Penaltyschiessen hexte Kim Gremminger zum Sieg und somit zum siebten Schlussrang für den FC Widnau. Einziger Lichtblick am Turnier für Blau-Weiss war Ivanusa der sich den Torjägerstiefel ergatterte.

Mehr zum Thema:

FC Au-Berneck FC Widnau Berneck Widnau Rebstein