Am Sonntagabend ist ein Auto in der Stadt St. Gallen komplett ausgebrannt. Grund für den Brand war ein technischer Defekt. Es wurde niemand verletzt.
Fahrzeug wegen technischen Defekts ausgebrannt. - Stadtpolizei St. Gallen

Am Sonntag, 12. Juni 2022, um 17.30 Uhr, ging ein Anruf eines 61-Jährigen in der Einsatzzentrale ein. Sein Auto hatte auf der Schönbüelstrasse aus unerklärlichen Gründen angefangen zu brennen. Als die Einsatzkräfte der Stadtpolizei vor Ort ankamen, brannte das Faltdach des Fahrzeugs bereits lichterloh.

Kurze Zeit später stand das Fahrzeug in Vollbrand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sowie des heftigen Feuers wurde die Schönbüelstrasse beidseits gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, jedoch erlitt das Fahrzeug Totalschaden.

Mehr zum Thema:

Totalschaden Feuerwehr