Am Samstag, 8. Januar, hat ein bislang noch unbekannter Autofahrer auf der Churerstrasse einen Selbstunfall mit einem nicht eingelösten Auto verursacht.
Unfall
Am Auto entstand ein Totalschaden. - Kantonspolizei St. Gallen

Der bislang nicht identifizierte Autofahrer fuhr auf der Churerstrasse von Buchs Richtung Sevelen. Höhe Churerstrasse 167 verlor er die Kontrolle über sein Auto und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den Sichtschutzzaun vor der Liegenschaft.

Diesen durchbrach er und kam schliesslich im Garten dahinter zum Stillstand. Der Autofahrer versuchte mehrmals mit dem stark beschädigten Auto wegzufahren.

Dies gelang ihm nicht. Er wurde durch Anwohner angesprochen und entfernte sich anschliessend zu Fuss in Richtung Buchs.

Am Auto entstand ein Totalschaden. Ebenfalls gab es hohen Drittschaden am Sichtschutzzaun.

Die Kantonspolizei St. Gallen tätigt Ermittlungen zur Identität des geflüchteten Autofahrers und wird diesen bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige bringen.

Mehr zum Thema:

Totalschaden