Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen mitteilt, kam es am 02.09.2020 zu einem Tötungsdelikt in St. Gallen an der Speicherstrasse.
stadtpolizei st gallen
Die Stadtpolizei St. Gallen. - Stadtpolizei St. Gallen

Im Zusammenhang mit diesem Tötungsdelikt machten zwei Beamte der Stadtpolizei St. Gallen von ihren Schusswaffen Gebrauch, aufgrund welchem der Täter des Tötungsdelikts verstarb.

Nach Ermächtigung für ein Strafverfahren durch die Anklagekammer des Kantons St. Gallen hat die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen eine Strafuntersuchung gegen die beiden Stadtpolizisten durchgeführt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen hat dabei den Sachverhalt umfassend abgeklärt und diesen – so wie von der Strafprozessordnung vorgesehen – nach dem Grundsatz «im Zweifel für die Anklage» dem zuständigen Kreisgericht zur Beurteilung überwiesen.

Die rechtliche Würdigung des Sachverhalts ist dabei sehr komplex und obliegt dem Kreisgericht St. Gallen. Die Unschuldsvermutung gilt für die beiden Angeklagten.