Wie die Gemeinde Leissingen berichtet, wurde das Budget 2022 mit einem Defizit von 166'388 Franken an der Gemeindeversammlung vom 26. November 2021 genehmigt.
Gemeindeversammlung (Symbolbild). - Keystone

Am Freitag, dem 26. November 2021 wurden bei der Gemeindeversammlung von Leissingen folgende Beschlüsse gefasst: Das Budget 2022 wird mit einem Aufwandüberschuss von 166'388 Franken im Gesamthaushalt genehmigt.

Die Steueranlage für natürliche und juristische Personen bleibt unverändert bei 1.90. Auch die Liegenschaftssteuer beträgt unverändert 1,5 Prozent des amtlichen Werts.

 Genehmigt wurde die erste Teilrevision des Gebührenreglements; die dritte Änderung des Kurtaxenreglements; die Änderung des Organisationsreglements des Forstbetriebs Thunersee-Suldtal ab 1. Januar 2023 und ein Verpflichtungskredit in Höhe von 380'000 Franken für die Sanierung des Turnhallendachs.

Es konnte für die laufende Legislatur kein neues Mitglied für die Sozial- und Gesundheitskommission, Amtszeit vom 1. Dezember 2021 bis 31. Dezember 2024, gefunden werden. Der Sitz bleibt bis zur nächsten Gemeindeversammlung vom 27. Juni 2022 vakant.

Mehr zum Thema:

Franken