Wie die Gemeinde Ormalingen schreibt, ist der reguläre Wasserkonsum aufgrund der anhaltenden hohen Temperaturen auf das Nötigste zu reduzieren.
Aussicht von der Farnsburg in Ormalingen.
Aussicht von der Farnsburg in Ormalingen. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit sind die verfügbaren Wassermengen deutlich reduziert. Um die Trinkwasserversorgung weiterhin gewährleisten zu können, sind entsprechende Massnahmen erforderlich.

Die Gemeinde Ormalingen ruft hiermit die Bevölkerung dazu auf, sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen und beispielsweise auf das Füllen von Schwimmbädern und auf das Autowaschen zu verzichten. Das Bewässern von Rasenflächen et cetera ist auf ein Minimum zu beschränken.

Sollten ergiebige Niederschläge weiterhin ausbleiben und sich die Situation weiter verschärfen wird, behält sich der Gemeinderat vor, nötigenfalls weitergehende Massnahmen zu erlassen.

Die Gemeinde Ormalingen dankt der Bevölkerung vielmals für ihr Verständnis.

Mehr zum Thema:

Ormalingen