Wie die Gemeinde Gelterkinden mitteilt, hat die Bevölkerung die Möglichkeit, gesammelte Pilze kontrollieren zu lassen.
Die Gemeindeverwaltung in Gelterkinden.
Die Gemeindeverwaltung in Gelterkinden. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Wer gerne Pilze isst, sollte ruhig einmal selbst welche suchen gehen. Neben dem Aufenthalt in der Natur weiss man bei selbstgesammelten Pilzen genau, wie frisch sie sind, wenn sie im Kochtopf oder in der Pfanne landen. Ob Parasol, Stockschwämmchen oder Steinpilze - aus den heimischen Pilzen lassen sich köstliche Mahlzeiten zubereiten.

Mitte August bis Oktober hat es die meisten Pilze auch giftige Arten - eben eine sehr grosse Vielfalt. Dann heisst es Obacht geben auf die giftigen Doppelgänger der beliebtesten Speisepilze. Wer sicher gehen will, lässt sein Sammelgut vor dem Verzehr kontrollieren.

Amtliche Pilzkontrolle 2022 im Jundt-Huus, Gelterkinden für die Gemeinden: Gelterkinden, Anwil, Buus, Hemmiken, Maisprach, Oltingen, Ormalingen, Rickenbach, Rothenfluh, Tecknau, Wenslingen, Kilchberg, Rünenberg und Zeglingen. Öffnungszeiten während der Pilzsaison vom 20. August bis 30. Oktober 2022 sind jeweils am Samstag und Sonntag von 16 bis 18 Uhr.

Ausserhalb der Pilzsaison sind Kontrollen nach telefonischer Anmeldung möglich. Für Fragen rund um Pilze beispielsweise: Kulinarisches, Vorträge, Exkursionen, Kurse, Bildmaterial oder Literatur, kann man einfach eine E-Mail schicken.

Mehr zum Thema:

Ormalingen Rothenfluh Wenslingen Maisprach Rünenberg Zeglingen Hemmiken Oltingen Tecknau Anwil Natur Buus Gelterkinden