Ein fahrunfähiger Autolenker verursachte am Mittwochabend, 24. März, in Gachnang einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.
Kantonspolizei Thurgau
Beim Unfall entstand Sachschaden. - Kantonspolizei Thurgau

Kurz nach 22.30 Uhr war ein Autofahrer auf der Ellikonerstrasse in Richtung Weststrasse unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor er beim Weiler Strass in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet über die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einen Gartenzaun sowie einem Kandelaber und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der 27-Jährige blieb unverletzt und konnte nach dem Eintreffen der Polizeipatrouille selbständig aus dem Auto aussteigen. Der Schweizer wurde durch die Polizisten als fahrunfähig beurteilt, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme und Urinprobe an.

Sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau Franken Sachschaden