Glück im Unglück: Am Donnerstagnachmittag lösten sich vom Fronalpstock einige tonnenschwere Felsbrocken in Richtung Morschach SZ. Verletzt wurde niemand.
fronalpstock schwyz morschach
Eine Frau geniesst den Blick vom Fronalpstock, 1922 Meter über dem Meeresspiegel, hinunter zum Vierwaldstättersee. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute Donnerstag lösten sich tonnenschwere Felsbrocken vom Fronalpstock.
  • Die Felsbrocken kamen knapp vor den Häusern von Morschach SZ zum Stehen.
  • Meldungen über Verletzte gibt es keine.

Dieser Vorfall hätte auch fatal enden können: Am späten Donnerstagnachmittag lösten sich am Fronalpstock einige tonnenschwere Felsbrocken, wie der «Bote» berichtet. Mit hoher Geschwindigkeit donnerten sie auf das Dorf Morschach SZ zu.

Nur knapp vor den Wohnhäusern des Quartiers Degenbalm kamen die Brocken dann zum Stehen. Einer davon landete etwa vor einer Garage. Die Bewohner seien vorsichtshalber evakuiert worden.

Gemäss der Zeitung gibt es keine Berichte zu Verletzten. Das Schwyzer Amt für Wald und Naturgefahren untersuchte nach dem Vorfall den Absturzhang, wie die Zeitung weiter schreibt.

Ad
Ad