Wie die Gemeinde Lachen informiert, starten die Arbeiten im Bereich des Schandsteins bis zum Strandbad Seefeld am 4. Oktober 2021.
See - Lachen
See - Lachen - nau.ch / jpix.ch

Aufgrund der geplanten Instandsetzungen der Ufermauer sowie angrenzenden Natursteinpflästerung starten am 4. Oktober 2021 die Arbeiten im Bereich des Schandsteins bis zum Strandbad Seefeld.

Während einer Bauzeit von rund zehn Wochen werden die wasserseitigen Fugen der Ufermauer ausgebessert und die Natursteinpflästerung im Bereich der Seepromenade befestigt.

Die Ausführungen erfolgen durch die Fachfirmen Hagedorn AG, Ammann & Coduri AG sowie Kibag Bauleistungen AG. Vonseiten der Gemeinde Lachen werden die Arbeiten durch die Abteilung Liegenschaften, Herr Dominik Rüede koordiniert und überwacht.

Minimierung zukünftiger Schäden

Durch diese Massnahmen können zukünftige Beschädigungen entlang des Uferbereiches weitgehend minimiert und eine langfristige Instandhaltung gewährleistet werden.

Der Bereich Rosengitter sowie einige Parkplätze beim Strandbad Seefeld werden als Installationsplatz genutzt, der Durchgang für Fussgänger usw. entlang der Seeanlage ist jederzeit möglich. Auf die geplanten Veranstaltungen in diesem Zeitraum wird entsprechend Rücksicht genommen.

Mehr zum Thema:

Lachen