Am Samstagabend, 25. Dezember, kam es in der Neustadt in der Stadt Schaffhausen zu einer Rauchentwicklung wegen eines Cheminéefeuers in einer Wohnung.
Schaffhausen grossmutter
Ein Polizist der Kantonspolizei Schaffhausen. (Symbolbild) - Kantonspolizei Schaffhausen

Am Samstag um 22:15 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Schaffhausen Polizei eine Rauchentwicklung im Zusammenhang mit einem Cheminéefeuer in einer Wohnung gemeldet. Als die sofort alarmierten Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, konnte die Rauchentwicklung hinter dem Kamin festgestellt und die Ursache auf einen kleinen Brand im Lüftungskanal zurückgeführt werden.

Es entstand leichter Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen rund 40 Angehörige der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, zwei Mitarbeiter des Rettungsdienstes der Spitäler Schaffhausen, ein Mitarbeiter der Feuerpolizei, ein Mitarbeiter des Elektrizitätswerks der Stadt Schaffhausen, ein Kaminfeger sowie Angehörige der Schaffhauser Polizei. Die Zufahrt zur Neustadt musste während des Ereignisses für mehrere Stunden gesperrt werden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr