Am Montagabend hat in der Stadt Schaffhausen ein junger Mann mit einem Messer einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Vorfall ist Gegenstand laufender Ermittlungen.
18-jähriger mit Messer löst Polizeieinsatz aus. - Schaffhauser Polizei
Ad

Um 19 Uhr am Montagabend gingen bei der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei mehrere Meldungen über einen Mann mit einem Messer, der auf dem Dreispitzareal in der Stadt Schaffhausen (Quartier Herblingen) Personen bedrohe, ein.

Ausgerückte Polizeieinsatzkräfte fanden hinter einem Hochhaus an der benachbarten Stüdliackerstrasse einen 18-Jährigen am Boden sitzend vor, der von mehreren Männern umringt wurde.

Gemäss ersten Ermittlungen der Schaffhauser Polizei hatte der junge Mann ein ihm bekanntes Mädchen gesucht und nach diesem bei einer spielenden Kindergruppe nachgefragt.

Der junge Mann wurde festgenommen

Da er sich – gemäss eigenen Angaben - in der Folge von anwesenden Personen bedroht gefühlt hatte, hat er ein mitgeführtes Messer gezückt, worauf die anwesenden Kinder und Erwachsenen flüchteten bzw. die Nachbarschaft alarmierten.

Der junge Mann, der daraufhin das Messer wieder eingesteckt hatte, war – kurz vor dem Eintreffen der Polizei - von einer noch nicht identifizierten Person zu Boden geworfen worden und hatte sich beim Aufprall leichte Verletzungen zugezogen.

Die Schaffhauser Polizei hat den jungen Mann festgenommen. Das Messer wurde sichergestellt. Der Vorfall ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Mehr zum Thema:

Schaffhausen