Der Kanton Schaffhausen rüstet sich für den Vier-Monats-Booster und stockt die Impfkapazitäten im kantonalen Impfzentrum weiter auf: Derzeit können insgesamt rund 6500 Impfungen pro Woche durchgeführt werden.
coronavirus Booster
Coronavirus: Die Nachfrage nach Auffrischimpfungen ist gross. (Symbolbild) - sda

Bis Ende Januar 2022 sollen alle Einwohnerinnen und Einwohner, die eine Auffrischungsimpfung wünschen, geboostert sein, heisst es in einer Mitteilung des kantonalen Gesundheitsamtes vom Mittwoch.

Der Kanton ruft alle grundimmunisierten Personen dazu auf, sich für eine dritte Impfung anzumelden. Alle Angemeldeten werden dann automatisch per SMS kontaktiert, sobald neue Termine buchbar sind.

Zunächst sind Booster-Termine für Personen ab 65 Jahren sowie für das Gesundheitsfachpersonal freigegeben. Später werden Termine für alle weiteren Personen aufgeschaltet, deren letzte Covid-19-Impfung mindestens vier Monate zurückliegt, heisst es in der Mitteilung.

Bislang haben 65 Prozent der grundimmunisierten Personen ab einem Alter von 65 Jahren eine Auffrischungsimpfung erhalten.