Die Kadetten Schaffhausen gewannen das Spiel am 7. Oktober 2021 gegen den letztjährigen Cupfinalisten HC Kriens-Luzern klar mit 28:15.
Ein Fussballplatz. (Symbolbild) - Pixabay

Mit einer erneut starken Mannschaftsleistung gewannen die Kadetten das Heimspiel gegen den HC Kriens-Luzern auch in dieser Höhe verdient. Von Beginn weg agierten die Orangen aus einer sehr kompakten Verteidigung und liessen so den Luzerner nur wenig Spielraum. Samuel Zehnder war erster Torschütze der Partie. Vom Siebenmeterpunkt aus traf der Mobiliar Topscorer in der 4. Minute zum 1:0 für die Kadetten.

Da hatte Bestplayer Nacho Biosca bereits zwei Paraden verbucht. Er zeigte am heutigen Abend eine Weltklasseleistung. 18 Paraden standen am Schluss zu Buche und damit die Traumquote von 55 Prozent gehaltener Bälle. Darunter waren nicht weniger als drei gehaltene Siebenmeter. Mit seiner ausserordentlichen Leistung zwang er die Krienser Angreifer zudem zu vielen Fehlern, es war für die Gäste wohl eher ein Abend zum Vergessen.

Die Kadetten punkten mit einer starken Abwehr

Ganz anders die Gefühlslage auf der Seite der Munotstädter. Sie feierten jede gelungene Aktion lautstark, kämpften um jeden Ball und zeigten nebst der sehr stabilen Verteidigung auch viele sehenswerte Tore. Mit je fünf persönlichen Treffern waren Zehnder und Küttel die erfolgreichsten Werfer für die Kadetten am heutigen Abend. Bemerkenswert ist aber, dass sich insgesamt elf Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten – auch Torhüter Biosca, der mit einem herrlichen Bogenball ins leere Tor traf.

Gross war die Freude bei Abwehrspezialist Zoran Markovic, der nach seiner langen Verletzungspause gleich zwei Treffer zum hohen Sieg beisteuern konnte. «Wir spielten sehr gut in der Abwehr und hatten von Beginn weg die nötige Grundaggressivität. Wieder ein Teil der Mannschaft zu sein fühlt sich sehr gut an und besonders, da das Knie hält.», sagte ein zufriedener Markovic nach Spielschluss.

Das nächste Spiel gegen den HSC Suhr Aarau steht an

Die Kadetten Schaffhausen haben einen hervorragenden Saisonstart gezeigt. Bleibt zu hoffen, dass sie diesen Schwung in die kommenden Spiele der QHL und dann auch in die Gruppenphase der EHL mitnehmen können. Das nächste Spiel bestreiten sie am Sonntag, 10. Oktober gegen den HSC Suhr Aarau. Anpfiff in der BBC Arena ist um 16 Uhr.

Mehr zum Thema:

Mobiliar Nacho BBC Kadetten Schaffhausen