Der Kanton Schaffhausen hat im März 2019 seine neue Website aufgeschaltet. Trotz zwischenzeitlicher Verbesserungen hält die Kritik daran an.
schaffhausen
Der Fronwagplatz in Schaffhausen, aufgenommen am Donnerstag, 20. August 2020. - Keystone

Der Kanton Schaffhausen hat im März 2019 seine neue Website aufgeschaltet. Trotz zwischenzeitlicher Verbesserungen hält die Kritik daran an: Die Bedienung sei nicht benutzerfreundlich und die Suche liefere willkürliche Ergebnisse. Der Kantonsrat hat daher am Montag das Postulat «Neue Webseite so schnell wie möglich» der AL mit 39 zu 9 Stimmen an die Regierung überwiesen.

Die Website sei ein grosses Ärgernis, sagte Matthias Frick (AL). Sie sei nicht intuitiv und nicht logisch. Der aktuelle Zustand sei unhaltbar und man könne diesen nicht einfach aussitzen. Ähnlich sahen dies auch die meisten anderen Kantonsrätinnen und Kantonsräte.

Auch der Regierungsrat hat den Handlungsbedarf erkannt und erklärte, er stehe dem Postulat positiv gegenüber. Die Regierung verfolge die neue Website der Stadt und entscheide, ob diese übernommen oder ein eigenes Projekt erarbeitet werden solle. Der Regierungsrat wolle sich sämtliche Möglichkeiten offenhalten, sagte Walter Vogelsanger (SP).

Mehr zum Thema:

Regierung