Umzüge in Ob- und Nidwalden können den Behörden künftig per Mausklick gemeldet werden. Die 18 Gemeinden der beiden Kantone schliessen sich per 1. Juni der Online-Plattform www.eumzug.swiss an.
Regierung Obwalden
Die Obwaldner Fahne hängt am Regierungsgebäude (Symbolbild) - Keystone

Damit bleibt Zügelnden der Gang zum Schalter erspart, wie die beiden Kantone am Dienstag mitteilten. Die Plattform wird bereits in 17 Schweizer Kantonen verwendet.

In Obwalden können auch Ausländerinnen und Ausländer die Webseite nutzen, um ihren Wohnsitzwechsel von zu Hause aus zu registrieren. In Nidwalden ist für diese weiterhin der Kanton zuständig. In Obwalden können zudem auch Hunde mitgemeldet werden.

Bei einem Umzug zwischen Gemeinden, die beide an die Plattform angeschlossen sind, werden die Schriften automatisch der neuen Wohngemeinde zugestellt. Die zuziehenden Personen erhalten sodann eine Bestätigung.