2020 und 2021 waren Skilifte Mörlialp AG schwierig. Die Gemeinde Giswil unterstützt das Skigebiet darum mit einem einmaligen Beitrag von 25'000 Franken.
Gemeindehaus Giswil.
Gemeindehaus Giswil. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Die Voraussetzungen anfangs Winter 2020/2021 schienen für das Skigebiet Mörlialp vielversprechend zu sein. Der Saisonkartenverkauf lief gut und auch die Gruppenreservationen waren auf einem hohen Niveau.

Aufgrund der Auflagen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie musste dann aber mehr Personal akquiriert werden. Zudem stiegen die Materialkosten.

Die behördliche Schliessung über die - normalerweise starken - Weihnachtstage führte bereits zu Beginn des Betriebs zu Umsatzeinbussen. Diese konnten im Verlauf des Winters nicht mehr aufgeholt werden.

Giswil unterstützt das Skigebiet

Im Gegenteil, es kamen über die ganze Saison hinweg weniger Gäste und diejenigen, welche kamen, lösten aufgrund der eingeschränkten Restaurationsmöglichkeiten oft nur eine Halbtageskarte.

Ein Gesuch der Skilifte Mörlialp AG an den Obwaldner Hilfsfonds wurde abgelehnt. Nachdem aber diverse Partner und Beteiligte Beiträge sprachen, unterstützt die Gemeinde Giswil das Skigebiet ebenfalls.

Der Gemeinderat hat eine einmalige Unterstützung in Höhe von 25'000 Franken zugesagt.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus