Der St. Niklaus-Einzug vom 26. November 2021 in Giswil wurde aufgrund der Situation rund um die Corona-Pandemie abgesagt.
Schulanlage Giswil.
Schulanlage Giswil. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Der von der Schule Giswil organisierte jährliche St. Niklaus-Einzug fällt dieses Jahr erneut aufgrund der Situation rund um die Corona-Pandemie aus. Um den Schutz sowohl der Umzugsteilnehmenden als auch der Zuschauer gewährleisten zu können, wären umfangreiche Massnahmen notwendig, welche nicht erfüllt werden können.

Der St. Niklaus-Einzug ist in Giswil ein seit Jahren beliebter Anlass. Mit grosser Vorfreude fertigen die Schüler jeweils Laternen oder Infuln an und präsentieren ihre Arbeiten am Einzug mit grossem Stolz.

Die Zuschauer erfreuen sich an der stimmungsvollen Atmosphäre und heissen den Samiglois in der Gemeinde willkommen. Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen hat das OK beschlossen, den Anlass, wie bereits im letzten Jahr, abzusagen.

Die Anforderungen waren zu hoch

Die Auflagen von Maximum 500 Gästen ohne Zertifikat oder 500 bis 1000 Gäste mit Zertifikat bedeuten eine Einzäunung der Einzugsstrecke und Zertifikatskontrolle. Dies ist für die Schule Giswil nicht umsetzbar.

Zu diesem Entscheid konnten sich die Verantwortlichen nur schweren Herzens durchringen, wie Stefan Durrer, Schulleiter und Mitglied des OK weiss.

«Das OK und die Schulleitung war wirklich sehr zuversichtlich, dass dieser Anlass durchgeführt werden kann. Nachdem wir nun aber gehört haben, dass bereit mehrere Gemeinden ihren Einzug abgesagt haben und ein Gespräch mit dem Gesundheitsamt stattgefunden hat, müssen wir leider schweren Herzens unseren Entscheid zurücknehmen.»

Suche nach Ersatzprogrammen

Für dieses Jahr wird nach Ersatzprogrammen gesucht, welche im kleinen Rahmen durchgeführt werden können. Das OK St. Niklaus-Einzug hofft, dass der St. Niklaus-Einzug 2022 wieder stattfinden kann.

Mehr zum Thema:

Coronavirus