Das Gastrounternehmen «Gustav Kahn» wirtet seit der Saison 2022 im Romanshorner Food Court am Hafen. Es plant nun einen Betrieb auch im Winter.
Seepromenade Romanshorn.
Seepromenade Romanshorn. - Nau.ch / Miriam Danielsson
Ad

Die Bespielung des Areals mit mehreren Verkaufspunkten, bepflanzten Lounges und Vintage-Gartenmöbeln kommt beim Publikum gut an. Aufgrund der positiven Erfahrungen hat sich die Firma entschlossen, einen Winterbetrieb zu lancieren, wie es das Unternehmen mit «Gustav Gleis» bereits aus St. Gallen kennt.

Michel Staubli, zusammen mit anderen Erlebnisgastronomen der Kopf hinter «Gustav Kahn» sagt, dass die Angebote für Romanshorn allerdings erst in der Planungsphase und noch nicht abschliessend definiert sind.

Geplant sei aber, auch, regionale Marktfahrer oder Gastronomieanbieter mit einem Verkaufsstand einzubinden. Das Unternehmen hat dafür bei der Stadt Romanshorn ein Baugesuch für einen ganzjährigen Gastronomiebetrieb mit Holzbau, Lagercontainer, Sitzgelegenheit und Umgebungsanpassungen eingereicht.

Ende Oktober geht die Sommersaison zu Ende. Der Wechsel zum Winterbetrieb bietet auch Gelegenheit für Optimierungen der Infrastruktur. Das Baugesuch liegt vom 1. bis 20. Juli 2022 öffentlich auf.

Mehr zum Thema:

Romanshorn