Die Stadt Romanshorn hat die Wahlen in die Einbürgerungskommission und der Rechnungsprüfungskommission in stiller Wahl bestätigt.
Romanshorn - Stadt Romanshorn

Die Rechnungsprüfungs- sowie die Einbürgerungskommission der Stadt Romanshorn sind für den Rest der Amtsperiode bis 2023 wieder komplett. Die Ersatzwahl für vier Sitze erfolgte in stiller Wahl.

In die Einbürgerungskommission gewählt wurden Franziska Heeb-Moser, GP, Heidi Furrer, SP und Alexander Popp, parteilos. Sie ersetzen die auf Ende 2021 zurücktretenden Ursina Denoth, EVP, Peter Eugster, SVP und Mario Scherrer, SVP.

In der Rechnungsprüfungskommission nimmt für den Rest der vierjährigen Legislatur ab sofort neu der parteilose Roman Baker an Stelle von Alain Loichot, FDP Einsitz.

Am 3. September 2021 wurde die Ersatzwahl im amtlichen Publikationsorgan angekündigt. Innert Frist gingen bei der Stadtkanzlei ebenso viele Wahlvorschläge ein, wie Vakanzen zu besetzen waren. Damit sind die Voraussetzungen für eine stille Wahl gemäss Gemeindeordnung erfüllt. Der Stadtrat hat sie bereits genehmigt.

Mehr zum Thema:

SVP EVP FDP SP