Am 30. Oktober 2021 lädt die Stadt Romanshorn die Bevölkerung zu einer Pflanzaktion auf der Schlosswiese ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Dichternarzissen
Dichternarzissen - Stadt Romanshorn

Gemeinsam gärtnern verbindendet, ist Symbol für Verwurzelung und Identifikation. Die Frühjahrszwiebeln stehen für Leben, Freude und Zuversicht. Nach dem Pflanzen braucht es ein paar Monate Geduld, ehe die Dichternarzissen im kommenden Frühling erwachen und die Wiese in ein bezauberndes weisses Blütenkleid hüllen.

Der Seepark, die beiden Kirchen, das Schloss und Hotel der Stadt Romanshorn geben dem naturhaften Raum eine besondere Kulisse. Die kleinen Zwiebeln akzentuieren diesen Begegnungs- und Ruheort und verleihen ihm Eleganz.

Eine öffentliche Wiese mit so vielen weissen Dichternarzissen ist einmalig in der Ostschweiz. Dieses Naturschauspiel wird sich jeden Frühling wiederholen und mit etwas Glück von Jahr zu Jahr verstärken.

Die Dichternarzisse wird von der Landwirtschaft immer stärker verdrängt

Die Dichternarzisse – Narcissus poëticus - ist eine der elegantesten Narzissenarten und verströmt einen angenehmen Duft. Sie wurde deshalb auch von vielen Dichtern und Schriftstellern in ihren Werken thematisiert. Und sie kommt sogar in der Schweiz wild vor.

Allerdings gibt es nur noch wenige natürliche Bestände dieser eleganten Narzissengruppe, die in mehrere Arten und Unterarten aufgeteilt wird. Vor allem in der französischen Schweiz und im Tessin gibt es noch Bergwiesen, wo sie jedes Jahr schneeweiss blühend und verführerisch duftend viele Besucher anlocken.

Durch die Intensivierung der Landwirtschaft, insbesondere durch die jahreszeitlich frühere Beweidung, gerieten immer mehr dieser artenreichen Wiesen in Bedrängnis, die Dichternarzisse zur Seltenheit.

Auf der Schlosswiese blüht die Gartenform der Dichternarzisse

So können die Dichternarzissen auf der Schlosswiese auch als Zitat einer vergänglichen Natur gesehen werden.

Die Wildformen der Dichternarzisse werden zu deren Schutz kaum gehandelt. Auf der Schlosswiese wird daher eine Gartenform der Dichternarzisse, Narcissus poëticus Actaea verwendet.

Sie zeichnet sich durch eine frühere Blütezeit und grössere Blütenkrone aus und eignet sich besonders zur Verwendung in Blumenwiesen. Sie sind mehrjährig und können sich sogar vermehren, wenn sie sich wohlfühlen.

Romanshorn lädt zum gemeinsamen Pflanzen ein

Die Stadt Romanshorn lädt in einem Gemeinschaftsprojekt mit Marcel Metzger am 30. Oktober 2021 von 9 bis 15 Uhr alle Einwohner der Hafenstadt zu einer gemeinschaftlichen Pflanzaktion auf der Schlosswiese ein.

Eine Anmeldung braucht es nicht. Interessierte können spontan dazukommen, am besten mit eigenem Spaten oder Schaufel. Der Werkhof wird ebenfalls einige Werkzeuge bereitstellen.

Um die Wiese gleichmässig zu bepflanzen, wird sie in mehrere Felder eingeteilt, die ein Infopoint vor Ort zuweist. Zur Stärkung werden Apfelsaft und Wasser bereitgestellt.

Mehr zum Thema:

Wasser Natur