Nach tollem Start und zweimaliger Führung musste der FCA viel investieren, um gegen die starken Gäste vom Walensee Paroli bestehen zu können.
FC Amriswil Saison 2021/2022.
1. Mannschaft FC Amriswil Saison 2021/2022. - FC Amriswil

Der FC Amriswil ging sofort in die Offensive und bei einer Cornerdoublette nach drei Minuten entstand schon erste Torgefahr. Es folgte ein Abschluss von Moser mit Vorteil für den Torhüter der Weesener.

In der 8. Minute klingelte es bei den Gästen. Fabio Moser, mit viel Punch und tollem Dribbling, kam über links und legte den Ball flach ins Zentrum. Silvan Eggmann verwertete die Vorlage gekonnt zum 1:0.

Der FCA drückte weiter, ein Tor von Moser wurde wegen knappem Offside nicht anerkannt und zwei rasante Vorstösse von Al Naemi wurden unterbunden. Beim ersten gefährlichen Abschluss der Gäste durch Rodrigues Benis war bereits über eine Viertelstunde gespielt.

Mit guter Parade rettete Forster zur Ecke. Sofort folgte eine Grosschance des FC Weesen mit einem Kopfball knapp neben das Lattenkreuz. Im Gegenzug kam Moser zu einer dicken Gelegenheit, als er allein in den Strafraum zog, doch Goali Moreira Balzer klärte mit brillanter Fussabwehr.

In der 30. Minute fiel der Ausgleich zum 1:1. Eine Hereingabe von links fand den freistehenden Norelli, der sofort einschoss. Noch vor der Pause verletzte sich der für den FCA wichtige Eggmann und konnte nicht mehr mittun.

Penalty sorgt für zwischenzeitliche Führung

Nach dem Tee erhöhte Weesen den Druck nach vorne. Auch den Gästen wurde ein Offsidetor aberkannt. Die Tacklings nahmen nochmals zu und der ambitionierte Kessler musste ebenfalls verletzt raus.

Germann gelang ein herrliches Zuspiel auf Al Naemi, der in der massierten Verteidigung hängen blieb. Sekunden später waren die Reflexe von Forster gefragt und auch Kreis und Stern mussten im Torraum klären.

Vorne lancierte man Moser, der in den Strafraum der Weesener eindrang und umgesäbelt wurde. Den fälligen Penalty versenkte Al Naemi eiskalt zum 2:1 für die Platzherren. Doch die Gäste blieben dran und nur wenig später geschah das 2:2.

Mittels Kopftor gelang Thoma der Ausgleich nach einer Freistossflanke. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Der nimmermüde Moser startete ein weiteres Solo, aber der gute Torschuss wurde vom Keeper abgewehrt.

Weesen liess nicht locker und ein Schrägschuss von Rodrigues Benis flog am hinteren Pfosten vorbei und ein letzter Torschuss von Huber musste Forster mit toller Parade unschädlich machen.

Spieltelegramm

Schiedsrichter: L. Ukaj (SRA S. Louis und N. Santhakumar)

Zuschauer: 130

Tore: 8′ Silvan Eggmann, 32′ Norelli 1:1, 69′ Wisam Al Naemi 2:1 (Penalty), 75′ Thoma 2:2

FC Amriswil: Forster, Stern, Kreis, Kryeziu, Züllig, Kessler (62′ Lijmani), Hug (83′ Canoski), J. Germann, Al Naemi, Eggmann (46′ Sidler), F. Moser, Al Naemi.

FC Weesen: Moreira Balzer, Gamba (70′ Böni), Hostalek, Gönitzer, Cariglia, Bilas, Riccardi, Thoma, Norelli (65′ Huber), Agushi (70′ Etemi), Rodrigues Benis

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Mandelli, Lämmler, Jonuzi, Telatin, Giger, Lela, D. Germann