Am 21. September 2021 lädt die Kulturkommission der Stadt Amriswil zum vierten Mal zu einem Netzwerkabend für Kulturschaffende ein.
kultur
Kultur (Symbolbild) - zVg

Wie die Gemeinde Amriswil berichtet, findet am Dienstag, 21. September 2021, zum vierten Mal der Netzwerkabend für Kulturschaffende statt.

Dieser Anlass soll ein Dank an die Amriswiler Kulturschaffenden sowie Künstlerinnen und Künstler sein, die sich mit grossem Engagement und meist Freiwilligenarbeit für das vielfältige Kulturleben in Amriswil einsetzen. Die Kulturschaffenden erhalten dann unter anderem Informationen aus der Kulturkommission und dem Stadtrat sowie dem Kulturpool Oberthurgau.

Auch haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, Informationen aus ihrem Verein an alle anwesenden Kulturschaffenden weiterzugeben. Mit Martha Monstein, der abtretenden Leiterin des Kulturamts Thurgau, konnte zudem eine interessante Referentin gewonnen werden.

Kontakte knüpfen und pflegen

Der Abend soll auch zum Netzwerken Anlass geben. Eingeladen sind alle aktiven Amriswiler Kunst- und Kulturschaffenden und Künstler sowie die Mitglieder des Stadtrates und der Kulturkommission.

Die politischen Vertreter werden von aktuellen und für die Kulturschaffenden interessanten Themen berichten, die im Stadtrat und der Kulturkommission aktuell behandelt werden.

Ein Abend unter dem Motto «Corona»

Covid-19 und die immer wieder wechselnden Schutzmassnahmen haben auch Auswirkungen auf das kulturelle Leben in Amriswil. «Deshalb ist es genau jetzt wichtig und richtig, einen Netzwerkanlass zu organisieren und den Kulturschaffenden damit eine Plattform für den direkten Austausch zu bieten», erklärt Andreas Müller, Kulturbeauftragter der Stadt.

Passend dazu referiert Martha Monstein über die aktuelle Lage, die Veränderungen für die Kulturlandschaft Thurgau sowie über die Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen für den Kulturbereich und vieles mehr für Kulturunternehmen, Kulturschaffende und Kulturvereine. Anschliessend an dieses Referat können auch Fragen gestellt werden.

Informationen verbreiten

Neben den vorhin genannten Themen informieren auch Tamara Schäpper und Priska Keller, die für die Kommunikation und das Marketing bei der Stadt zuständig sind, über die Kommunikationswege der Stadt und wie die Kulturschaffenden vonseiten Stadt medial unterstützt werden.

Natürlich kommt auch der unterhaltsame Teil nicht zu kurz und es wird eine künstlerische Umrahmung des Abends geben. Durchgeführt wird der Anlass im Pentorama. Eingeladen sind alle Kulturschaffenden von Amriswil. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Gemeinde zu finden.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Kunst