Wie die Gemeinde Boppelsen berichtet, wird das Autorenteam ab November 2021 die historischen Gebäude des Dorfes für das neue Buch besichtigen.
Dorfzentrum Boppelsen - Boppelsen
Dorfzentrum Boppelsen - Boppelsen - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Das Kunst­his­to­ri­sche Insti­tut der Uni­ver­si­tät Zürich erar­bei­tet 2018 — 2022 im Auf­trag der Bau­di­rek­tion des Kan­tons Zürich eine Publi­ka­tion, die den Bezirk Diels­dorf und seine Bau­denk­mä­ler zum Inhalt hat.

Das Buch erscheint in der Publi­ka­ti­ons­reihe «Die Kunst­denk­mä­ler der Schweiz», her­aus­ge­ge­ben von der Gesell­schaft für Schwei­ze­ri­sche Kunst­ge­schichte (GSK).

Die Autoren des Pro­jek­tes (Regula Crot­tet, Anika Ker­stan, Phil­ipp Zwys­sig) wer­den ab Novem­ber 2021 Orts­be­ge­hun­gen in der Gemeinde Bop­pel­sen durch­füh­ren, den Bau­be­stand sich­ten und foto­gra­fisch doku­men­tie­ren. All­fäl­lige Innen­be­sich­ti­gun­gen erfol­gen nur auf Anfrage und mit Abspra­che der Eigen­tü­me­rin / des Eigen­tü­mers.

Das Autoren­team freut sich über wert­volle Hin­weise zur Geschichte von Häu­sern und ihrer Aus­stat­tung (Bau­in­schrif­ten, alte Kon­struk­ti­ons­wei­sen, his­to­ri­sche Innen­aus­stat­tun­gen etc.), über his­to­ri­sche Fotos und wei­tere Bau­do­ku­mente.