Die Gemeinde Uznach bietet eine Exkursion zum Thema Moorpflanzen - Blütenpracht im Kaltbrunner Riet an.
uznach
Die Gemeinde Uznach im Kanton St. Gallen. - Keystone

Das Kaltbrunner Riet beherbergt botanische Juwelen. An der Exkursion vom Sonntag, 20. Juni, erfahren Interessierte viel Wissenswertes über die Pflanzenarten im Ried und können mit Feldstecher ausgerüstet auch die wunderschönen Sumpf-Gladiolen blühen sehen.

Das Kaltbrunnerriet beherbergt eine ganze Reihe an besonderen Pflanzen, die man nur selten zu Gesicht bekommt. Neben den unscheinbaren, in der nassen Riedvegetation aber sehr typischen Sauergräsern gibt es auch auffälligere Arten.

Ende Juni ist die Riedvegetation gut ausgebildet und man kann von den Wegen aus einige dieser Pflanzen beobachten. Vor allem die violett leuchtenden Sumpf-Gladiolen, die in der Schweiz nur noch an wenigen Orten vorkommen, blühen zu dieser Zeit und sollten mit dem Feldstecher gut zu sehen sein.

An der Exkursion von Norbert Schnyder erfahren Interessierte vieles über die Lebensweise und Besonderheiten der an das Ried angepassten Pflanzen.